Freitag, 14. Juni 2013

Wasserschlange II - schön langsam wird´s was.... bitte liebe Sonne scheine weiter...

dann kann man schon bald in´s Wasser hüpfen!

Bevor ich euch den weiteren Weg von der Wasserschlange zum Bad zeige, möchte ich heute zwei neue Mitglieder meiner Lesefamilie begrüßen!

Herzlich Willkommen Gundi (Papirelle), Irene (leider konnte ich keinen Blog von dir erspähen) und Annelotte (Stempellotta  *freu*). Ich freu mich, dass ihr den Weg zu mir gefunden habt.


Aber nun geht´s zur Fortsetzung: Die Wasserschlange war sehr aktiv ... seht selbst



Da war unsere Wasserschlange schon in Höchstform.....
Sie wollte uns wohl aus ihrem Reich verjagen - ist ihr nicht gelungen - wir sind hartnäckig!






Der Herr und Meister der Technik im Garten hat trotzdem die Leiter zur Schlange in´s Wasser gestellt. Die Pumpe war Gemeinschaftsarbeit - ich hab das Ding (ca. 45 kg) mehrmals angehoben und er hat den Standfuß ordentlich positioniert, damit die Anschlüsse dann auch wieder  passen.....








Die Abdeckung liegt auch schon am Wasser......







Das Herzstück  (alter Kühlschrankmotor) der "supermodernen Solaranlage"! Alt, aber noch sehr Bewegungsfreudig!









Unser Solar-Highway! Auch ein Selbstbau - hat sich gut gehalten und bestens bewährt! Für den Zusammenbau haben wir 2 Tage gebraucht und dann waren unsere Finger einfach nur zum wegwerfen - hin und alle....


9 Bahnen - dies ist eine davon.
Jedes einzelne Schläuchlein musste von uns mit einer Dichtung in das Rohr gepresst werden..... und das an beiden Seiten......

Wir haben gut gearbeitet - es funktioniert immer noch!
Das Material ist auch super, hat es doch so manche Verwehung (deshalb jetzt die Drahtbügel) heil überstanden! Auch Sonne und Frost hat dieses Ding ausgehalten!


Ich hoffe doch sehr, dass es noch viele Jahre hält!

Ihr wollt wissen, was dieses Ding bringt? Bei ständigem Wasserdurchlauf und tollem Sonnenschein wurden ca. 30° Wassertemperatur beim Wassereintritt in´s Becken gemessen. Das kann man fast mit einer Therme vergleichen.....

Mein Herr und Meister hat gestern bereits 23° Wassertemperatur im Becken gemessen. Da ich nicht dabei war, glaube ich, dass dies höchstens für den ersten halben Meter gilt. Da trau ich ihm noch nicht so ganz. Ausprobieren mag ich es noch nicht, ich kann nicht so flach schwimmen. Die Ruheposition ginge vielleicht, da liegt der Körper ja ruhig auf dem Wasser und taucht nur wenig in´s Wasser ein. So ganz überzeugt bin ich noch nicht! Vielleicht klappt es ja schon am Wochenende!
Ich werde wieder berichten!

Meine Lieben, ich wünsch euch jetzt noch ein schönes, sonniges Ausflugs- und Badewetter!

Liebe Grüße
Angela
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen