Mittwoch, 1. April 2015

Ostermitbringsel für die Sprechstundenhilfe und die Minis dazu

Hallo meine Lieben!

Jetzt seid ihr wohl sehr erstaunt, dass es in so kurzer Zeit gleich mehrere Posts von mir gibt! Ich habe einfach die Zeit  und den guten Willen meines PC´s ausgenützt und alle Beiträge auf einem Schwung verfasst. Wer weiß, wie lange ich wieder ungestört werkeln kann..... aber man soll´s ja nicht verschreien, sonst ist es auch gleich wieder vorbei mit dem guten Willen... Ja, ja, auch so ein PC ist nur eine Maschine......

Heute nun zeige ich euch mein Osternesterl für die Sprechstundenhilfe. Ich war am vergangenen Freitag wieder bei ihr um Verschreibungen für die Karwoche zu bekommen, denn da ist der Dotore auf Urlaub und nichts geht.......

Ich habe mich für ein Selbstbau-Nesterl entschieden. Die Anleitung dazu stammt von Hannelore Drews Ich war davon sogleich angetan und habe mein Probestück gewerkelt. Was soll ich sagen - es macht süchtig..........
Hier erst einmal mein Werk


Ich habe nicht geschluddert.... die Rückseite des Häschens und der Eier wurde mit dem gleichen Karton hinterlegt, wie das Körbchen. Jeder, der mit Copics werkt weiß, dass die Farbe durch´s Papier durchschlägt..... Es muss verdeckt werden......

Mein Körbchen ist gut angekommen und ich musste natürlich nochmals an den Basteltisch.....
Im Video wird ja das Model auch in "Kleiner" gezeigt - und ich habe dieses Blütenkörbchen auch in "Klein und in noch kleiner" gewerkelt.
Die Papiergrößen meiner Werke sind: 10 x 10 cm, 8 x 8 cm, 6x6 cm und 4 x 4 cm. Im kleisten Blümchen schaut sogar ein "Noggy - Ei" riesig aus.......
Ich hoffe, dass euch meine "Spielerei" gefällt und sage danke für´s vorbeischauen und wünsche euch noch einen schönen Tag.
Angela

Kommentare:

  1. Wunderschön Deine kleinen Nester!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  2. WOw, die Nesterln sind der Oberhammer toll
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott, dieses winzig kleine Osternestchen ist ja der Hammer. Ich krieg schon Krämpfe in den Fingern, wenn ich daran denke, was das für eine Futzelarbeit ist. Toll gemacht, und ich glaube dir aufs Wort, dass die Sprechstundenhilfe begeistert war.
    LG
    Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elvira, es schaut nur so verzwickt aus, ist aber relativ einfach....
      Liebe Grüße
      Angela

      Löschen
  4. Da fällt mir grad noch ein: Bekommt der Dotore nix vom Osterhasen?
    LG
    Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elvira!
      Der Dotore bekam nix, denn ich gehe meist nur zur Sprechstundenhilfe und zu der muss ich wegen Franzi relativ oft. Er braucht Medikamente, die leider nur zu 1 od. 2 Stück verschrieben werden. Damit immer 1 bis 2 Stück in Reserve sind, eben wenn Urlaub angesagt ist, muss ich öfter in die Ordination. Zum Dotore gehe ich mit seinen Befunden nur, wenn sich nach einem Spitalsaufenthalt wieder etwas verändert hat und ich den Befund von ihm ausgedeutscht haben möchte..... Im Augenblick ist etwas Ruhe eingekehrt......hoffentlich bleibt es noch länger so....
      Ich wünsche dir schöne Feiertage
      Angela

      Löschen