Freitag, 15. Mai 2015

Wie doch die Zeit vergeht - ein Goodie und ein Amselnest

Hallo meine Lieben!

Wie fängt man an, wenn man am liebsten gleich in der Überschriftzeile weiterschreiben möchte? Oder welche Überschrift wählt man da wohl am besten?
Heute gibt es erstmal nur einen ganz kurzen Bericht von Meinereiner.

Das kleine Goodie für die Sprechstundenhilfe ist schon Ende April entstanden und auch verschenkt worden.
Ich muss ja recht oft um Rezepte......ist leider nicht zu ändern....... Die Sprechstundenhilfe ist sehr nett und so gibt es halt immer ein kleines Stückchen "Hüftgold" - keine Angst, die Frau "darf"......

Bei dem nächsten Foto sieht man mal nichts als Mist auf meinem kleinen Balkon, denn Terrasse kann man dazu nicht sagen, da haben die Vorgänger einfach nicht viel übrig gelassen, nachdem sie den sog. "Wintergarten" auf die (damals noch) große Terrasse gesetzt haben.
Der Wind (Sturm) hat´s heruntergeweht. Da habe ich erst registriert, dass eine Amsel am Nestbau war.... Ich böse Frau habe danach das restliche Nest abgeräumt - aber Tiere sind hartnäckig - Amselchen hat wieder mit dem Nestbau begonnen und ich habe beschlossen, dass die Tierchen belohnt gehören und bleiben dürfen. 2 Tage später war´s bereits ein tolles Nest! Schon erstaunlich, was so kleine Vögel leisten!
Das Haus ist bezugsfertig!

Gleichzeitig hat sich auch ein Taubenpärchen bei uns unterm Dach mit dem Nestbau beschäftigt! Da konnte ich das Nest auch noch abräumen und nachdem ich dieses Pärchen öfter bei ihrem "Grugru" gestört habe, haben sie auf den Nestbau bei uns verzichtet..... Ich weiss, ich bin böse, aber die Hinterlassenschaften von Tauben sind nicht so ohne...... Da wäre doch so einiges auf der Fassade gelandet......  Das muss nicht unbedingt sein.....

Das war´s dann auch schon wieder für heute. Auf Bald!
Angela

Kommentare:

  1. Wir hatten unser taubennest erst bemerkt als die Jungvögel schon fast fertig zum Ausflug waren, Dreck haben die kaum gemacht, bei uns nisten immer Spatzen und die machen Dreck, leider waren sie such dieses Jahr schneller als wir, sonst hätten wir die Lücke im Holz geschlossen. Und seitdem auch noch Reiher, eisvogel und irgendein Greifvogel hier im Garten sitzen, bin ich der Meinung da kann der Wolf von meinem Garten auch nicht mehr weit sein, warum alles immer zu mir kommt verstehe ich nicht.
    Ba ja egal, deine Box ist total schön geworden und ich finde es klasse das du, nette Leute auch belohnst, wünsche dir ein wunderschönes Wochenende. Liebe grüsse Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Au weia, da hast du ja immer einiges an Schmutz zu entfernen.... Vogelkot muss leider entfernt werden. Aber tröste dich, bei mir sitzen sie immer schön am Gartenzaun, Postkasten, Stiegengeländer.... sieht nicht unbedingt toll aus.... nur die größten Fladern hinterlassen nun mal die Tauben.... derzeit zumindest, die anderen netten Tierchen kommen ja noch und wenn der Hollunder reif ist, ja da spielt sich dann was ab..... aber da brauch ich dir ja nichts zu erzählen....
    Ich bewundere die Tierchen, wie erfindungsreich sie sind und welche Leistungen sie vollbringen und das Amselnest ist ja nicht sehr hoch droben, also werde ich doch noch so einiges mitbekommen....
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angela, das Amselnest hätte ich auch in meinem Garten gelassen, aber gegen Tauben bin ich echt allergisch. Das Nest hätte ich auch sofort entfernt (Tierschützer mögen mir das verzeihen)Dieses ewige Gru-Gru macht mich fertig, und der Taubenkot überall - einfach grauslich.
    Bei uns wollte sich letzte Woche auch eine häuslich niederlassen, aber mein Mann hat das Nest auch gleich entfernt. Ich weiß auch nicht, wo die her kommen, früher gab´s die nur in Wien, aber seit einigen Jahren auch bei uns "auf dem Land" ;-).
    Da lob ich mir die Amseln, die zwitschern so schön!
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Beobachten der Amseln!

    LG Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. liebe Elvira ich mag auch keine Tauben, eben weil sie gar so viel Dreck hinterlassen. Allerdings sind Tauben sehr hartnäckig! Jetzt bauen sie am Dach, zwischen den Solar-Paneelen, zumindest fliegen si dorthin... Mal schauen, vielleicht steige ich heute noch aufs Dach des Wintergartens, das ist nicht so hoch und vielleicht kann ich das Nest mit einem sehr langen Besen abkehren.....
      Bei den Amseln gibt es eine neue Bedrohung - Elstern! Tja und auf der Terrasse gibt es schon die ersten Kotpatzen. Na, das kann ja noch was werden!
      Liebe Grüße
      Angela

      Löschen
  4. Ein süßes Goodie hast du da gewerkelt Angela, ich denke, ich muss auch mal mehr so Verpackungen basteln, aber mir fehlt immer die Inspiration daszu. Ein Amelnest hatten wir letztes Jahr auch,mega süß die kleinen ... ich wünsche dir viel freude beim zusehen. Herzliche Grüße alma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich pass auf meine Amselchen schön auf, denn wir hatten bereits eine Elster zu Besuch....

      Liebe Grüße
      Angela

      Löschen
  5. Also Tauben sind die Pest! Wenn man die nicht vergrämt, kommen sie jedes Jahr wieder. Ich hatte sie im Strankorb und sollte das Nest runterschmeißen von der Dachterrasse - aber dann guckten mich schon kleine Auge an und es ging nicht. Die Folgen waren gräuslich im nächsten Jahr - also gut gemacht! Auch mit dem Goodie grinsgacker.
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Annelotte, ich habe die Tauben von einem Platz vertrieben, nun bauen sie am Dach ein Nest, da kann ich leider nicht mehr rauf..... Aber ich verschrecke sie regelmäßig, obwohl Tauben nicht so leicht zu schrecken sind - hartnäckig sind sie ja...... diese Biester....
      Jetzt wünsch ich mir 40 Krügel im Schatten, damit alles gegart wird, da oben auf dem Dach!
      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
      Angela

      Löschen